Neueste Beiträge

SPORT FREI!

Am vergangenen Samstag machte ich mich mit Franz und Jan auf den Weg nach Löbau zur 1. Freizeit- und Sportmesse im Landkreis Görlitz. In Kooperation mit dem SV Horken Kittlitz und dem TTC Neusalza-Spremberg präsentierten wir die Sportart Tischtennis. Zu diesem Anlass durften wir auch die beiden Ehemaligen Ostsachsen-Nachwuchsspieler Nick Neumann-Manz und Johann Koschmieder begrüßen, die am Samstagnachmittag ihr Können bei einem Showkampf zeigten.

Vize-Meister, Vize-Meister Hey hey!

Einen hervorragenden 2. Platz belegte die 4. Mannschaft in der abgelaufenen Saison. Alle 8 Spieler kamen zum Einsatz und wurden auch gebraucht, um geradeso immer mit 6 Leuten ins Punktspiel zu gehen. In der Hinrunde lieferte man sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem hohen Favoriten aus Kubschütz. In einem spektakulären Hinrundenspiel vor 2.B-Liga-Rekordkulisse verlor man knapp mit 6:9 im altehrwürdigen MSV-Sportpark (Lokhalle). In der Rückrunde musste man dann zeitig abreissen lassen. Man konnte 4 Spiele lang nicht gewinnen, wobei man dort nie in Bestbesetzung spielen konnte und dass sicherlich auch ein Grund war. Das die Mannschaft in Takt war, zeigte sich dann in den restlichen siegreichen Spielen. Der Zweikampf in der Tabelle bestand nicht mehr zwischen Platz 1 und 2, sondern zwischen 2 und 3. So musste das letzte Punktspiel im direkten Vergleich entscheiden. Dieses gewann die 4. nach einem 6:0 Start noch knapp mit 9:6 gegen TSV Weißenberg 2.!

Jugend wird Vize-Kreismeister

Die Staffel 2 der Kreisklasse Jugend dominierten Sarah Wagner, Matthias Pilz, Aleksander Boradshiew und Max Jursch. Ohne Punktverlust siegte man im Durchschnitt mit 11:3. Sarah zeigte ihre Ausnahmestellung in der Liga mit einer ganz blütenweißen Weste. Sie blieb sowohl im Doppel als auch im Einzel ungeschlagen! Ebenso ungeschlagen blieben neben Wagner/Pilz auch das 2. Stammdoppel Boradshiew/Jursch. Beide Doppel führten die Doppelgesamtrangliste an. Sowohl Sarah und Matti im "oberen", als auch Aleks und Max im "unteren Paarkreuz" belegten auch da im Gesamtendstand der Liga die Plätze 1 und 2. Gratulation zu diesen sehr guten Bilanzen. So konnte man auch problemlos das einmalige Fehlen von Matti und Aleks verkraften. Einmal spielte Franz Lehmann Ersatz und konnte so weitere Erfahrungen sammeln. Das andere Mal spielte Oskar Ivert gegen Cunewalde mit. Er konnte sogar mit Sarah das Doppel knapp in 5 Sätzen gewinnen und ein Einzel erfolgreich gestalten. Damit bewies er, dass er im nächsten Jahr eine feste Größe in der Jugendmannschaft werden kann.

Nachwuchs Kreisranglisten sind Geschichte

Während der letzten zwei Wochen wurden im Kreis Bautzen die Ranglisten 4b und 4a in den männlichen Altersklassen B-Schüler, A-Schüler und Jugend ausgetragen. Wir schickten dabei 12 Spieler ins Rennen, die teilweise auch in höheren Altersklassen an den Start gingen. Insgesamt waren wir mit dem Abschneiden durchaus zufrieden, denn für viele war es die erste Teilnahme überhaupt und es galt in erster Linie Erfahrungen zu sammeln. Den Aufstieg in die Bezirksranglisten schafften letztendlich drei B-Schüler von uns, nämlich Elliot Weikert (1. Platz), Justus Tschötsch (2. Platz) und Franz Lehmann (5. Platz), sowie Matthias Pilz bei den A-Schülern (5. Platz) und in der Jugend (6. Platz). Zu den Bezirksranglisten 2 und 3, die in knapp zwei Wochen beginnen, greifen dann auch die Vorqualifizierten Leander Freimann (C-Schüler), Marvin Seidler (A-Schüler) sowie Sarah Wagner (Jugend) ein. Ein Dankeschön geht an alle Betreuer, welche die 6 gespielten Turniere abgesichert und unsere Kids unterstützt haben.

Erfolgreiche Fuchsjagd wird mit Platz 3 belohnt

Dem geneigten Leser unserer Seite wird aufgefallen sein, dass es momentan wenige dritte Plätze gibt, die nicht an ein Team der Bautzener TT-Crew gehen. Wir hatten jedenfalls vor unserer letzten Partie richtig Bock auf dieses schöne Plätzchen, mussten allerdings erfolgreich auf Fuchsjagd gehen um uns die herannahenden Schwarzenberger vom Leib zu halten.

VI.: Dritten Tabellenplatz verteidigt

Sie ist Geschichte – diese bemerkenswerte Saison 2015/16. Verklungen ist das letzte Zelluloid-Geklapper, das Adrinalin hat wieder Normalpegel erreicht und Mann und Material bekommen eine wohlverdiente Pause. Der Weg dahin ging heuer nicht so leicht und fluffig vom Belag wie noch in der Kreismeistersaison. Dafür war die Konkurrenz zu stark und breit aufgestellt und das Quentchen Glück hatten eben auch mal die anderen. Umso mehr bekommt dieser dritte Platz Gewicht und verdient nicht minder Aufmerksamkeit. Selbst am allerletzten Spieltag war dieser noch in Gefahr, denn der Vorjahresabsteiger Post Germania saß uns arg im Nacken. Und so musste im vorerst letzten Stadtderby mit dem SV Medizin Bautzen ein möglichst deutlicher Sieg für uns her, denn die Sätze sollten über die Vergabe von Platz 3 und 4 entscheidend werden.

MSV-Schüler beenden Saison auf Platz 3

Vergangene Woche bestritt unsere Schülermannschaft ihr letztes Punktspiel der Saison. Gegen den Tabellennachbarn aus Wehrsdorf sprang ein beeindruckend sicherer 10:4 Erfolg heraus. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn man die hauchdünne Niederlage im Doppel sowie in Jan's Einzel gegen Höhn betrachtet. Als Belohnung gab es dafür direkt den Sprung auf Platz 3 der Tabelle und die Kids haben sich damit seit Beginn der Rückrunde gleich um drei Plätze verbessern können. Chapeau - ich zieh meinen Hut!

VI.: Novum gegen Räckelwitz 2

Da glaubt man, dass man nach 35 Jahren Tischtennis schon alles erlebt hat, und dann kommt die Zweite aus Räckelwitz und setzt noch einen drauf! Wenn die Nr. 6 als Nr. 1 aufspielt und 5 Mann Ersatz die Reihen auffüllen müssen, dann ist das ganz sicher eine Sache, die noch keiner von uns erlebt hat. Aber Leute – am Ende mussten wir diesen wackeren 6 Sportfreunden der Viktoria doch unseren Respekt zollen.

VI.: Auswärtsschlappe in Königswartha

Das war so nicht ganz zu erwarten. Dass Königswartha nach dem letzten Strohhalm im Kampf gegen den Abstieg greifen würde, darauf waren wir gefasst. Dass es die Gastgeber aber streckenweise sternstundenmäßig umsetzen würden, damit war so nicht zu rechnen. Gepaart mit einem gerüttelt Maß Fortune brachte der SV einer keinesfalls schlecht spielenden VI. eine unterm Strich ungeplante Niederlage bei.


reichel
sykora
tsg

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen! Bei Interesse HIER klicken.

Finde uns!




MSV Bautzen 04 e.V.
Postplatz 3
02625 Bautzen
eMail

Werde Mitglied!




Komm zu uns und verstärke unser Team!

Nachwuchs-Spende




Unterstütze Nachwuchsspieler unseres Tischtennis-Vereins, denen der finanzielle Background in ihren Familien fehlt!

Spende

Log in or Erstelle ein Konto